Inhaltsverzeichnis

WIDERSPRUCH 63

Bildung und Marktregime

Editorial 3
Ulrich Brand

Demokratie und emanzipatorische globale Bildung.
Gegen die Standort- und Sachzwangpolitik

7
Véronique Polito

Exzellenz statt Chancengerechtigkeit?
Neuausrichtung der Bildungspolitik in der Schweiz

18
Karl Weber

Ist die berufsorientierte Bildung zukunftsfähig?
Entwicklungsdynamik, Defizite und Handlungsbedarf in der Schweiz

27
Peter Dehnbostel

Berufliche Bildung im Spannungsfeld humaner Entwicklung und ökonomischer Verwertung

41
Sibylle Künzli / Regina Scherrer

Brückenangebote als Beitrag zur Problemverschleierung.
Zum Übergang von der obligatorischen in die nachobligatorische Bildung

53
Hannes Lindenmeyer

Bildung für Geringqualifizierte.
Erhöht berufliche Qualifizierung die Chancengerechtigkeit?

65
Lilian Fankhauser / Walter Schöni

Geschlechterperspektiven in der «unternehmerischen Hochschule»
Zur aktuellen Situation der Gender Studies

77
Andreas Dietschi

Neoliberalisierung der Hochschulen.
Analyse und Perspektiven für die Praxis

91
Diskussionsgruppe ASZ

Autonome Schule Zürich – Bildung zur Selbstbestimmung.
Emanzipatorische Bildung in einer kapitalistischen Gesellschaft

103
Christine Goll

Für eine starke gewerkschaftspolitische Bildung.
Gemeinsam lernen, eine solidarische Gesellschaft zu gestalten

113
Leonor Abujatum Berndt

Bildungsproteste und gesellschaftlicher Umbruch in Chile.
Vom Unmut über die Ungleichheit in der Bildung zur breiten sozialen Bewegung

123
Peter Streckeisen

Wie die Ökonomie zur Bildung kommt.
Zur Verbreitung der Bildungsökonomie in der Schweiz

139
Thomas Ragni

Überleben und sich durchsetzen im Kapitalismus
Das Zusammenspiel von Bildung und Arbeitsmarkt

149

Diskussion

 
Eva Borst

Schwarmintelligenz.
Über die Beliebigkeit von Bildungsinhalten

 163
Ulrich Klemm

Lernen im Horizont der Weltgesellschaft.
Welche Perspektiven für die Erwachsenenbildung?

 173
Rolf Bossart

Bildung als Inklusionsutopie.
Über die Herrschaft der Exklusion

183
Ueli Mäder / Hector Schmassmann

Wertfrei und neutral?
Theorietraditionen sozialwissenschaftlicher Forschung und die Rolle der
Intellektuellen

 189

 

Marginalien / Rezensionen

 
Johannes Gruber über:

Barbara Müller: Die Anfänge des Bologna-Prozesses in der Schweiz

199
Benjamin Opratko über:

Sebastian Friedrich (Hg.): Rassismus in der Leistungsgesellschaft

201
Riccardo Pardini über:

Peter Bathke / Anke Hoffstadt (Hg.): Die neuen Rechten in Europa

205
Beat Baumann über:

Andreas Rieger / Pascal Pfister / Vania Alleva: Verkannte Arbeit

208
Annette Hug über:

Rebekka Wyler: Schweizer Gewerkschaften und Europa

211
Karin Jenni über:

Solidaritätsnetz Ostschweiz / Beobachtungsstelle für Asyl- und Ausländerrecht Ostschweiz (Hg.): «Das hier … ist mein ganzes
Leben»

214
Autorinnen und Autoren 220