Direkt zum Inhalt
Widerspruch 67

WIDERSPRUCH 67

Journalismus, Technologiekonzerne, Marktmacht und Medienfreiheit im Neoliberalismus; rechtsbürgerliche versus fortschrittliche Medienpolitik; Frauen in der globalen Berichterstattung; Onlineproteste, soziale Medien und digitale Ambivalenzen; Migration und Onlinekommunikation; Open Source und Urheberrechte; Gegenöffentlichkeit, linke Medienoffensive

Editorial

Vor mehr als zwanzig Jahren befasste sich der Widerspruch das letzte Mal eingehend mit dem Thema Medien. Damals, 1994 in Heft 28, skizzierten unsere AutorInnen bereits die Konturen einer sich rasant entwickelnden digitalen Welt. So schrieb…

Schwerpunkt

  • 7

    Grenzen der Medienfreiheit im Kapitalismus

    Pascal Zwicky
  • 19

    Globale Medienkonzerne und digitaler Wandel

    Werner A. Meier
  • 29

    Leitmedien und Konsensfabriken

    Roman Berger
  • 41

    Big Data, Big Money?

    Daniel Vogler
  • 55

    Geld macht Medien

    Hans Stutz
  • 65

    Für ein demokratiegerechtes Mediensystem

    Hans-Jürg Fehr
  • 75

    Journalistische Arbeit unter vertragslosen Bedingungen

    Stephanie Vonarburg
  • 81

    Auf drei Männer kommt eine Frau zu Wort

    Bianca Miglioretto
  • 95

    Die Terms of Service des Onlineprotests

    Stefania Milan
  • 107

    Digitale Ambivalenzen

    Jacob Geuder
  • 117

    Eher eine SIM-Karte als ein Stück Brot

    Salvatore Pittà
  • 127

    «Am Anfang war alle Software frei»

    Wolf Ludwig
  • 139

    Postdemokratie oder Renaissance von Gegenöffentlichkeit?

    Christian Caspar, Hannes Teutoburg-Weiss
  • 151

    Nicht die Form der Medien ist entscheidend – sondern die des Journalismus

    Jonas Aebi, Kaspar Surber

Diskussion

  • 157

    Das Fremde und die Schweiz

    Charles Lewinsky
  • 165

    Podemos – Lernprozess in Spanien und Lehren für Europa

    Josef Lang
  • 175

    Arbeit ohne Lohn

    Benedikt Hassler, Tobias Studer
  • 187

    Pluraler Marxismus als Projekt

    Peter Jehle

Rezensionen

  • 195

    Martina Leonarz (Hg.): Wissenschaftliche und praktische Medienpolitik alspolitische Daueraufgabe (Josef Trappel)

  • 198

    Sarah Ertl: Protest als Ereignis (Gabriela Neuhaus)

  • 200

    Jakob Tanner: Geschichte der Schweiz im 20. Jahrhundert (Hans Schäppi)

  • 204

    Ueli Mäder: macht.ch (Elisa Streuli)

  • 206

    augenauf (Hg.): dem einfach etwas entgegensetzen (Leena Schmitter)

  • 209

    Eva Nadai / Alan Canonica / Martina Koch: … und baute draus ein grosses Haus (Peter Streckeisen)

  • 211

    MultiWatch (Hg.): Schwarzbuch Syngenta (Ueli Gähler / Michael Wepf)

  • 213

    Bettina Dyttrich / Giorgio Hösli: Gemeinsam auf dem Acker (Sebastian Ineichen)

  • 215

    Ludwig Gasteiger / Marc Grimm / Barbara Umrath (Hg.): Theorie und Kritik (Anika Thym)

  • 218

    Angelica Balabanoff: Lenin oder: Der Zweck heiligt die Mittel (Rahel Locher)

Autor*innen