Direkt zum Inhalt

Über uns

Seit 1981 Jahren ist der halbjährlich erscheinende WIDERSPRUCH ein wichtiger Ort kritischer Reflexion und gesellschaftlicher Analyse. Er ist eine konstante Stimme in der Diskussion für eine soziale und gerechte Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung. Der WIDERSPRUCH will einen Beitrag zur Wechselwirkung zwischen konkreten Kämpfen sozialer Bewegungen und theoretischer Gesellschaftskritik leisten.

Jedes WIDERSPRUCH-Heft widmet sich einem Themenschwerpunkt aus linker und emanzipatorischer Perspektive und vereint Beiträge, Diskussionen und von Autor*innen aus dem In- und Ausland aus Politik, Kultur, Wissenschaft, Gewerkschaften und sozialen Bewegungen. Die WIDERSPRUCH-Hefte stossen auf breite Resonanz: an Diskussionsveranstaltungen mit unseren Leser*innen oder in Rezensionen in deutschsprachigen Publikationen. Seit einigen Jahren sind die Hefte Teil des Archivs der ETH, wo die Ausgaben nach zwei Jahren frei zugänglich sind.

Der WIDERSPRUCH erscheint beim Rotpunktverlag in Zürich. Redaktionell verantwortet wird der WIDERSPRUCH von einem unentgeltlich arbeitenden Redaktionskollektiv. Auch die Autor*innen erhalten für ihre Beiträge kein Honorar.

Einige Fakten

  • Seit der Gründung im Jahre 1981 sind jährlich zwei Themenhefte und insgesamt zwei Sonderbände erschienen. Der Heftumfang liegt bei 220 Seiten.
  • Die Auflage zählt 2 000 Exemplare. Das Spektrum der WIDERSPRUCH-Leser*innen erstreckt sich über den ganzen deutschsprachigen Raum. Die Zahl der Abonnent*innen bewegt sich konstant bei 1 000.
  • Einzelhefte können im Buchhandel, beim Rotpunktverlag, bei der Redaktion oder im Direktverkauf an Diskussionsveranstaltungen bezogen werden.
  • Finanziell wird die Zeitschrift getragen durch unsere Leser*innen, Abonnent*innen und Spenden, wie auch durch die unentgeltliche Arbeit der Redaktion und der Autor*innen.
  • Es bestehen keine Verbindungen zu Medienkonzernen und Werbewirtschaft.

 

Herausgeber*innen/Redaktion

Julia Klebs (verantw.), Regula Flury, Dominic Iten, Salvatore Pittà, Eugen Rieser, Nina Schneider, Corinne Schwaller, Arman Spéth, Therese Wüthrich

Beirat

Franco Cavalli, Alex Demirović, Klaus Dörre, Pierre Franzen, Thomas Heilmann, Stefan Howald, Josef Lang, Ueli Mäder, Urs Marti-Brander, Beat Ringger, Walter Schöni, Urs Sekinger, Peter Streckeisen, Patricia Purtschert, Daniel Stern, Brigitte Walz-Richter

Adresse

Redaktion WIDERSPRUCH
Quellenstrasse 25
CH-8005 Zürich
[email protected]
www.widerspruch.ch