Direkt zum Inhalt
Widerspruch Logo Jubiläum

'Zementierte Profite' – Hungerlöhne für die Arbeiter*innen. Wie der Schweizer Zementkonzern Holcim in Indien Gesetze umgeht

, Zürich

Wie der Schweizer Zementkonzern Holcim in Indien Gesetze umgeht.

Anlässlich des 100-Jahr-Jubiläums des Schweizer Zementmultis Holcim informiert eine Delegation der Gewerkschaft der Holcim-Leiharbeiter*innen PCSS in Indien über ihre Realität: Seit Jahren sind die Leiharbeiter*innen im Konflikt mit dem Zementriesen. Statt direkte Arbeitsverträge haben sie Verträge via Drittfirmen und erhalten einen Bruchteil des Lohns der Direktangestellten. Holcim ist deswegen bereits in zweiter Instanz von indischen Gerichten verurteilt und aufgefordert worden, die ArbeiterInnen direkt anzustellen. Der Konzern anerkennt jedoch die Gerichtsurteile nicht und spielt auf Zeit. Die Gewerkschaft der Leiharbeiter*innen hat nun beim Wirtschaftssekretariat seco eine OECD-Klage gegen Holcim eingereicht.

An der Veranstaltung berichtet die Delegation über ihren Kampf für Arbeits- und Gewerkschaftsrechte in den indischen Zementwerken des Schweizer Konzerns. Ebenfalls wird das neue Buch über Holcim präsentiert: "Zementierte Profite - verwässerte Nachhaltigkeit. 100Jahre im Zementgeschäft. Ein Blick auf den Schweizer Konzern Holcim" (herausgegeben von MultiWatch).

Flyer zur Veranstaltung 

Holcim_2012