Direkt zum Inhalt
Widerspruch 62

WIDERSPRUCH 62

Feministische Positionen zur Wirtschaftskrise; Krisenpolitik in Nord und Süd; Staatsfinanzen, Haushaltsökonomie und Geschlechtergerechtigkeit; Haus- und Betreuungsarbeit; Gesundheitsversorgung in Polen; Migration und Prekarität; Care-Syndrom und Sorge für Andere; Gender und Macht im südlichen Afrika

Editorial

In Politik und Medien wächst die Besorgnis über die Zukunft einer Wirtschaftsgesellschaft, die dem Marktwachstum den Vorrang gibt vor der Erhaltung der Lebensgrundlagen. Versorgungslücken werden diagnostiziert, Überalterung und…
  • 9

    Dank an Pierre Franzen

Schwerpunkt

  • 11

    Für eine Politisierung der Care-Arbeit

    Lilian Fankhauser, Christine Michel
  • 15

    Care, Krise und Krisenpolitik in Nord und Süd

    Shahra Razavi
  • 24

    Staatsfinanzen und Care-Ökonomie

    Katharina Mader
  • 32

    Finanzielle Steuerung der Gesundheitsversorgung in Polen

    Ewa Charkiewicz
  • 43

    «Man kommt sich sehr sehr wertlos vor»

    Michèle Amacker
  • 51

    Care-Migration

    Sarah Schilliger
  • 60

    Geschlechterverhältnisse in Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik

    Ulrike Knobloch
  • 66

    Haushaltsökonomien in der Krise

    Christa Wichterich
  • 73

    Nachlese zur WIDE-Tagung und weiterführende Diskussionen

    Annemarie Sancar, Franziska Müller
  • 81

    Das Care-Syndrom

    Frigga Haug
  • 93

    Care Economy aus sozialethischer Sicht

    Céline Ehrwein Nihan
  • 105

    Gesellschaftliches Potenzial der Haus- und Betreuungsarbeit

    Gisela Notz
  • 120

    Gender und Macht in ländlichen Regionen Afrikas

    Rita Schäfer

Diskussion

  • 127

    Ist der Neoliberalismus hegemonial?

    Alex Demirović
  • 140

    Lacan und Marx

    Tove Soiland
  • 155

    Das Kapital neu lesen

    Frieder Otto Wolf
  • 165

    Solidarische Ökonomie

    Stefan Kerber-Clasen

Rezensionen

  • 181

    Wilfried Gaum: Solidarische Ökonomie und Selbstverwaltungsgesellschaft (Tagung)

  • 184

    Ingrid Kurz-Scherfüber: Das Argument 292: Care – eine feministische Kritik der politischen Ökonomie?

  • 189

    Silke Schneiderüber: Ingrid Kurz-Scherf / Alexandra Scheele (Hg.): Macht oder ökonomisches Gesetz?

  • 191

    Karin Monteiro-Zwahlenüber: Maritza Le Breton: Sexarbeit als transnationale Zone der Prekarität

  • 194

    Jacqueline Kalbermatterüber: Alex Knoll / Sarah Schilliger / Bea Schwager: Wisch und weg!

  • 197

    Michael Mülliüber: Karin Scherschel / Peter Streckeisen / Manfred Krenn (Hg.): Neue Prekarität

  • 199

    Stephan Ristüber: MultiWatch (Hg.): Zementierte Profite – verwässerte Nachhaltigkeit

  • 202

    Rebekka Wylerüber: Konrad J. Kuhn: Entwicklungspolitische Solidarität

  • 205

    Hans Baumannüber: Romeo Rey: Solidarity. Entwürfe zu einer neuen Gesellschaft

  • 208

    Monika WickiStreik-Tagung und politische Biografie zu Robert Grimm

  • 211

    Hans Schäppiüber: Peter Birke / Max Henninger (Hg.): Krisen Proteste

  • 215

    Andreas von Ahüber: Helmut Knolle: Und erlöse uns von dem Wachstum

  • 217

    Eduard Kaeserüber: Carola Meier-Seethaler: Ursprünge und Befreiungen

Autor*innen